Briefumschlag Icon

Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es.

[Erich Kästner]

Spendenmöglichkeiten

Wir sind als gemeinnützig anerkannt und berechtigt, Ihnen eine Spendenbescheinigung für den Steuerabzug auszustellen. Bitte teilen Sie uns Ihre Adresse (im Verwendungszweck) mit.

Bankkonto

Friedrich von Hardenberg Institut e.V.
IBAN: DE69 6709 2300 0033 3776 30
BIC: GENODE61WNM

Über PayPal

Finanzierungsaufruf 2021

Liebe Freundinnen und Freunde des Hardenberg Instituts,

liebe Spenderinnen und Spender, 


als ich vor Kurzem das dritte Mal innerhalb weniger Wochen gefragt wurde, wie wir als Institut eigentlich überhaupt in dieser Zeit "überleben" könnten, wurde mir wieder bewusst, dass es gar nicht so selbstverständlich ist, noch "zu leben". Die drei Fragenden hatten durchaus berechtigte Sorgen geäußert, und auch ich kenne Institutionen, auch kleinere Unternehmen, die es heute leider schon nicht mehr gibt. Meine Antworten verwiesen auf zweierlei: Eine große und wichtige Unterstützung waren und sind die staatlichen Überbrückungshilfen, auf die wir glücklicherweise zurückgreifen konnten. Ein kleinerer, aber ebenso wichtiger Beitrag zum Überleben kommt von denjenigen Spenderinnen und Spendern, die uns in den vergangenen Monaten glücklicherweise nicht vergessen haben. Beides zusammengenommen hat uns bisher in die Lage versetzt, auf kleiner Flamme weiter zu existieren.


Wir alle freuen uns sehr, wenn es wieder richtig losgehen darf, wenn Menschen zu uns in die Räume kommen, auf gemeinsame Studientage, Arbeitsgruppen, auf unsere Tätigkeiten an anderen Orten, einfach auf ein „richtiges" Leben, das aus persönlichen Treffen gefahrlos bestehen kann. Dass es bis dahin noch eine Weile dauern wird, ist uns bewusst, und auch, dass die Zwischenzeit nicht einfach sein wird. Wir sind Ihnen daher sehr dankbar, wenn Sie uns in diesen Zeiten finanziell unterstützen. Eine Spendenbescheinigung für den Steuerabzug geht Ihnen unaufgefordert in den ersten Wochen des neuen Jahres zu. 


Für Ihre Mühen und Ihre Unterstützung danke ich Ihnen ganz herzlich im Namen des Hardenberg Instituts und
aller Mitarbeitenden und wünsche Ihnen eine 
schöne Adventszeit.


Heidelberg, 
im November 2021
Angelika S. Dietz