zoomen mit der Maus
Großansicht öffnen
Sa., 16. März 2019 | 10-17:30
Sokrates: Der Ursprung des Dialogs und seine kulturellen Konsequenzen
4. Reihe Studientage DIALOGISCHE KULTUR
Heidelberg

Sokrates: der Ursprung des Dialogs und seine kulturellen Konsequenzen

Sokrates hat nicht nur den Dialog begründet, in Athen am Ende des 5. Jahrhunderts v. Chr., sondern auch dessen bis heute entscheidenden Anliegen geltend gemacht, die wir versuchen, in der Dialogischen Kultur aufzugreifen und fortzuführen, nachdem sie in der Zwischenzeit immer wieder in Vergessenheit geraten waren. Das wird ein erster Schwerpunkt des Studientags sein.

Sokrates stellt sich mit seiner Lebenshaltung nicht nur dem gesamten Establishment in Athen gegenüber, sondern auch der damals neu aufkommenden Denkrichtung der Sophistik, die ein bis dahin ganz ungewohntes Denken entwickelt (zweiter Schwerpunkt). 

Deren geistesgeschichtliche Nachwirkung ist seither nie wieder verschwunden und gerade in unseren Tagen erneut tonangebend geworden. Das Denken des radikalen Konstruktivismus hat viele Merkmale mit dem sophistischen Denken seit dem 5. Jahrhundert v. Chr. gemeinsam. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Dialogische Kultur eine besondere Aktualität (dritter Schwerpunkt).

Der Anmeldeschluss ist Mittwoch, 6. März 2019

_______________________________________________________________________

Für einen Mittagsimbiss und Getränke während der Pausen ist gesorgt.

Teilnahmebeitrag: Höhe nach eigener Einschätzung.
Anmeldung: online (s.o.)
Ansprechperson: Paula Kühne p.kuehne@hardenberginstitut.de
Tel.: +49 6221 28486 Fax: 21640 Hauptstr. 59 69117 Heidelberg