Großansicht öffnen
Megrelishvili, Ketevan
Das dichterische Wort als Ort der Begegnung. Paul Celan

In den Zeiten der großen Finsternis ,nach der Shoah‘ versucht der Dichter Paul Celan, der letzte große Vertreter der Moderne, in seiner Dichtung die damals in Europa rare, aber existenziell so notwendige Dialog-Fähigkeit aufrechtzuerhalten. Im Dialog, in der Hinwendung zum Anderen, sieht er das rettende Element, aus dem heraus eine Neuorientierung der Menschheit möglich wäre. (Auszug)

Informationen
Seiten: 
40
Sprache: 
Deutsch
Erschienen:  
2018
Verlag: 
MENON
ISBN:  
978-3-921132-56-2
Downloads
Vorwort:

Ketevan Megrelishvili, Das dichterische Wort als Ort der Begegnung. Paul Celan, MENON 2018